Wohnen Wirtschaft | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Erster Quartiersrundgang für ein „Sauberes Merklinde“
Bild

Einleitungstext

In Merklinde hat der erste Quartiersrundgang des Quartiersmanagements stattgefunden. Zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Akteuren in Merklinde soll bei den Quartiersrundgängen ein Spaziergang durch Merklinde gemacht werden, bei dem ein bestimmtes Thema im Vordergrund steht. 

Fortsetzungstext

Für den ersten Rundgang am 20. Juli unter dem Motto „Saubereres Merklinde“ lag der Fokus auf den Themen Abfall und Grünschnitt. Dem Quartiersmanagement wurden im Vorfeld bereits einige Schwerpunktorte benannt, anhand dieser Orte wurde die Route gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern festgelegt. Neben Bürgerinnen und Bürgern haben auch Vertreterinnen und Vertreter des EUV Stadtbetriebs Castrop-Rauxel teilgenommen. 

Interesse der Bürger*innen an Grünflächenpatenschaften

Wilde Müllkippen oder stärkere Verunreinigungen im Zuständigkeitsbereich der Stadt Castrop-Rauxel wurden kurz nach dem Rundgang durch den EUV beseitigt. Identifizierte Schwerpunktorte werden auch zukünftig verstärkt gereinigt. Für identifizierte Flächen, die außerhalb der Zuständigkeit der Stadt Castrop-Rauxel liegen, versucht das Quartiersmanagement, perspektivisch Lösungen mit den entsprechenden Ansprechpersonen zu finden.

Beim Rundgang wurde auch über eine mögliche Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern gesprochen, zum Beispiel in Form von Baumscheiben- oder Grünflächenpatenschaften. Dazu wurde ein grundsätzliches Interesse durch die Bürgerinnen und Bürger signalisiert. Das Quartiersmanagement wird dieses Thema weiterverfolgen, organisieren und Fördermöglichkeiten ermitteln.

Müll-Schwerpunkte ausgemacht

Insgesamt wurde beim Rundgang festgestellt: Es gibt einige konkrete Orte, die immer wieder stärker verunreinigt sind. Das sind oft Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten, zum Beispiel eine stark frequentierte Bushaltestelle an der Wittener Straße oder der Haltepunkt Merklinde. Trotzdem haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Rundgang insgesamt festgestellt: Merklinde ist schon recht sauber, aber noch mit Einschränkung.

Für dieses Jahr sind noch zwei weitere Rundgänge durch Merklinde zu den Themen (Fuß-)Verkehr und Beleuchtung geplant, die voraussichtlich Ende September und Anfang Dezember stattfinden werden.

Kontaktmöglichkeiten zum Quartiersbüro

Generell gilt, dass Bewohnerinnen und Bewohner besonders stark verschmutzte Orte per CAS-App melden oder eine Mail an anliegen@castrop-rauxel.de schicken können. 

Regulär ist das Quartiersbüro montags und donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr, dienstags und freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie mittwochs von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Quartiersmanagerinnen und -manager Serena Kappenberg, Susanne Fasselt und Henrik Freudenau sind zudem telefonisch unter 02305 / 4388680 ansprechbar.

Weitere Informationen und einige Flyer sind zudem abrufbar auf www.castrop-rauxel.de/quartiersmanagement.