Wohnen Wirtschaft | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Bild
Einleitungstext

Die Wahl des Europäischen Parlaments steht an. Am 26. Mai wird gewählt. Knapp 57.000 Menschen sind allein in Castrop-Rauxel wahlberechtigt. Gehen Sie wählen!

 

 
Bild
Einleitungstext

Mit insgesamt 68,34 Millionen Euro fördert der Bund und das Land den Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Recklinghausen. So kann das Netz auch in Castrop-Rauxel zukünftig flächendeckend ausgebaut werden.

 
Bild
Einleitungstext

Am Sonntag, 26. Mai, ist Europawahl, und alle wahlberechtigten Castrop-Rauxeler und Castrop-Rauxelerinnen sind erneut aufgefordert, ihre Stimme abzugeben. Für die Durchführung dieser Wahl sucht die Stadtverwaltung insgesamt 476 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Ebenso wichtig und wertvoll ist eine gut gefüllte Reserveliste. Interessierte können sich im Wahlbüro im Rathaus unter 02305 / 106-2211 und wahlbuero@castrop-rauxel.de melden.

 
Bild
Einleitungstext

Am Sonntagmittag, 17. Februar, wurden der Kühlturm, der Schornstein und das Kesselhaus des ehemaligen Knepper-Kraftwerks im Zuge der Rückbauarbeiten gesprengt. Alles verlief nach Plan.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung setzt in Merklinde, Deininghausen und Habinghorst wieder bzw. weiterhin „Stadtteilkümmerer“ ein. Nachdem der Rat der Stadt diesem Vorschlag in seiner letzten Sitzung Ende 2018 zustimmte, konnte alles Organisatorische für diese 450-Euro-Jobs in die Wege geleitet werden. Drei „Stadtteilkümmerer“ sind nun Ansprechpartner für die Bewohner im Stadtteil und Vermittler zwischen Bürger und Stadtverwaltung:

 
Bild
Einleitungstext

Ob es um aktuelle Themen und Meldungen der Stadt, Veranstaltungen und Aktionen, Neuigkeiten aus der Stadtbibliothek oder Informationen rund um das Thema Familie geht: Mit den Newslettern der Stadt Castrop-Rauxel und der Cas-APP bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

 
Bild
Einleitungstext

Seit 1. Januar 2019 ist es soweit: Castrop-Rauxel bekommt die „gelbe Wertstofftonne“! Das heißt aber nicht, dass Bürger sich eine neue Tonne anschaffen müssen: Im neuen Jahr können alle, die bereits eine gelbe Tonne haben, noch mehr Abfall in dieser entsorgen. Alle anderen, die bisher lediglich gelbe Säcke zur Getrenntsammlung genutzt haben, werden in den kommenden Wochen automatisch an die gelbe Wertstofftonne angeschlossen.

 
Bild
Einleitungstext

Die wewole STIFTUNG ist neuer Eigentümer des Empfangsgebäudes am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof. Bei der offiziellen Übergabe im Oktober 2018 wurden auch die Pläne für das Gebäude vorgestellt. Zukünftig wird sich die Radstation im 1. OG mit Gleisanschluss befinden, und im Erdgeschoss eröffnen das Café und Bistro „CAPuccino“ sowie der Kiosk „Nimm Ess mit“.

 
Bild
Einleitungstext

Mit einem neuen Knotenpunktnetz sollen Radfahrer die gesamte Metropole Ruhr erschließen können. Der Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) stattet seit Juni das gesamte Ruhrgebiet mit entsprechenden Wegweisern aus. Auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet liegen gleich drei dieser Knotenpunkte.

 
Bild
Einleitungstext

In Castrop-Rauxel und in ganz NRW werden zweimal im Jahr die Sirenen getestet. Zuletzt am Donnerstag, 7. März 2019. Der regelmäßige Probealarm soll auch die Bedeutung der Sirenensignale in der Öffentlichkeit bekannter machen, für den Fall das einmal ein Unglücksfall eintritt.

 
Bild
Einleitungstext

Beinahe täglich gehen im Rathaus beim Bereich Ordnung und Bürgerservice Beschwerden wegen Lärmbelästigungen ein. Geltende Regelungen diesbezüglich sind offenbar nur noch wenig bekannt, weshalb die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger an die Nachtruhe und die Mittagsruhe erinnert.

 
Bild
Einleitungstext

Für die öffentliche Beleuchtung und Wartung der Anlagen im Stadtgebiet Castrop-Rauxel ist im Auftrag der Stadt bzw. des EUV Stadtbetriebes das Unternehmen innogy SE verantwortlich. Laterne aus? Defekte Straßenbeleuchtung kann einfach und schnell gemeldet werden!

 
Bild
Einleitungstext

Allen, die sich schon immer einmal gefragt haben, ob ihr Dach sich für den Bau einer Photovoltaikanlage eignet, gibt das Solarpotentialkataster einen ersten Anhaltspunkt. Das Unternehmen tetraeder.solar GmbH hat im Auftrag des Regionalverband Ruhr diese Übersicht für die Kommunen der Metropole Ruhr erstellt.

 

 


Neue Suche