Bürgerbeteiligung Bauen | Stadt Castrop-Rauxel

Bürgerbeteiligung Bauen

Diese Seite stellt dar, zu welchen baulichen Entwicklungen Sie Anregungen oder Stellungnahmen mitteilen können.

Dargestellt sind einerseits laufende Verfahren der Bauleitplanung mit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zu Beginn des Verfahrens und der förmlichen Bürgerbeteiligung zu einem bereits ausgereiften Entwurf. Zudem werden Projekte oder Planungen eingestellt, zu denen sich die Bürger informell äußern können. Weiterhin werden hier einzelne Bauvorhaben eingestellt, die zum Beispiel als überörtliche Planfeststellungsverfahren zugelassen werden (z.B. Ausbau des Rhein-Herne-Kanals) oder Vorhaben, die einer Umweltverträglichkeitsprüfung bedürfen.

Hinweis: Die Verarbeitung personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchst. e der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Datenschutzgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (DSG NRW). Geben Sie Ihre Stellungnahmen ohne Absenderangaben ab, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung Ihrer Stellungnahme. Weiter Informationen entnehmen Sie bitte der „Information über die Datenverarbeitung im Bereich des Bebauungsplanverfahrens“.

Aushang der Unterlagen auch in Papierform

Ergänzend zur Online-Präsentation hängen die Unterlagen und Pläne laufender Bauleitplanverfahren infolge der präventiven Maßnahmen zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus in Papierform an der Glasfassade des Oberen Ratsfoyers aus, direkt von außen einsehbar auf Höhe des Rathaus-Eingangs C, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel. Bei Fragen zu den Verfahren stehen die Mitarbeitenden des Bereiches Stadtplanung und Bauordnung weiterhin telefonisch zur Verfügung.

Aktuelle Vorhaben, deren Pläne und Unterlagen öffentlich ausliegen

14. Änderung des Flächennutzungsplans "Unterspredey/Oberspredey, Erlenweg"

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung vom 05.01.2024 bis einschließlich 26.01.2024


KarteDer räumliche Geltungsbereich der 14. Änderung des Flächennutzungsplans liegt im Ortsteil Schwerin und umfasst einen Teilbereich zwischen den Straße Unterspredey im Westen und Oberspredey im Osten sowie eine Fläche westlich des Erlenwegs.








 
Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt im Ortsteil Schwerin. Im Vergleich zum Aufstellungsbeschluss wurde der Geltungsbereich an die inzwischen differenzierter ausgearbeiteten Planungsziele angepasst. Das Plangebiet wird nunmehr begrenzt

Karte
  •  im Norden von der nördlichen Grenze des Grundstücks Unterspredey Nr. 57,
  • im Osten durch Freiflächen im ungefähren Abstand von 30 m bis 60 m von der östlichen Begrenzung der Straße Unterspredey, und <
  • im Süden vom Grundstück Unterspredey Nr. 122.
  • Im Westen verläuft die Plangebietsgrenze im südlichen Abschnitt des Geltungsbereichs entlang der östlichen Begrenzung der Straße Unterspredey. An der südlichen Grenze des Grundstücks Unterspredey Nr. 66 verspringt die Grenze nach Westen entlang der südlichen Grundstücksgrenzen der Grundstücke In der Recke Nr. 40, Nr. 38a und Nr. 38. Die Plangebietsgrenze knickt westlich des Grundstücks In der Recke Nr. 38 nach Norden ab und läuft auf die südliche Begrenzung der Straße In der Recke zu. Von dort verläuft die Plangebietsgrenze Richtung Norden auf der südöstlichen bzw. östlichen Seite der Straßen In der Recke und Unterspredey.

Bürgerdialoge

Kartenmaterial Nahmobilitätskonzept

 

KartenausschnittDie Stadtverwaltung hat am 5. Juni 2019 eine Bürgerwerkstatt zur Erstellung eines gesamtstädtischen Nahmobilitätskonzept durchgeführt. Hintergrund ist das Anliegen, dass die Stadt Castrop-Rauxel fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt werden und der gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft beitreten möchte. An der ersten Bürgerwerkstatt im Juni haben zahlreiche Bürger, aber auch Politiker und Vertreter verschiedener Organisationen teilgenommen. Arbeitsgrundlage waren dabei unter anderem verschiedene Themenkarten, die auch bei kommenden Arbeitsgesprächen und weiteren öffentlichen Veranstaltungen fortgeschrieben werden. Für die eigene Bearbeitung und das Einreichen von Ideen und Anmerkungen stellt die Stadt Castrop-Rauxel die Kartengrundlagen auf dieser Seite zur Verfügung. Die Ergebnisse können entweder bei der Verkehrsplanung der Stadt Castrop-Rauxel eingereicht oder bei einer der kommenden Veranstaltungen mitgebracht werden.