Familie_Bildung_Soziales | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Die letzte Ratssitzung des Jahres am 24. November wurde wieder live auf www.castrop-rauxel.de/RatsTV sowie auf dem städtischen YouTube-Kanal von CAS-TV Bürgerfernsehen e.V. übertragen, und die Aufzeichnung der Sitzung steht Ihnen im Anschluss noch eine Woche lang zur Verfügung.

 
Bild
Einleitungstext

Das Familienbüro der Stadt Castrop-Rauxel kann über das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ für Schwangere und Eltern mit Kindern bis zum 6. Lebensjahr auch im zweiten Halbjahr 2022 zahlreiche Kultur- Natur- und Bewegungsangebote anbieten, Eltern-Kind-Gruppen kostenlos organisieren, PEKiP-Gruppen fortführen und auch in Kindertageseinrichtungen Veranstaltungen beispielsweise zum Thema Experimente oder Sinnesreise anbieten.

 
Bild
Einleitungstext

Das Europa-Stadtfest zum Jubiläum „60 Jahre Europastadt“ am 13. August wurde auch zur Bühne für die Verleihung der Ehrenpreise der Stadt und des Stadtsportverbandes. 2021 und auch Anfang 2022 war der traditionelle Termin zur Würdigung des Ehrenamtes coronabedingt ausgefallen. Das Stadtfest bot nun einen feierlichen und coronakonformen Rahmen, dies nachzuholen.

 
Bild
Einleitungstext

So gut wie möglich möchte sich die Stadt Castrop-Rauxel auf Geflüchtete aus der Ukraine vorbereiten und richtet daher zusätzlich eine Unterbringung in den ehemaligen Räumen des Jugendzentrums in Deininghausen an der Dresdener Straße ein.

 
Bild
Einleitungstext

Ob die Kinderburg in Becklem, das Lummerland und die Villa Kunterbunt in Ickern, das Mikado auf Schwerin, die Ökoinsel in Frohlinde oder das Swabedoo in Rauxel – alle städtischen Kitas bereiten die Mahlzeiten für ihre Kinder täglich frisch zu.

 
Bild
Einleitungstext

Im gesamten Stadtgebiet bereichern Kunstwerke im öffentlichen Raum und Grünflächen das Erscheinungsbild der Stadt. Nicht immer gelingt es aber, diese Kleinode entsprechend ihrer Bedeutung zu pflegen. Die Identifizierung mit der Baumscheibe vor Ort oder dem Kreisverkehr in der Nähe ist dagegen in der Bevölkerung hoch, ebenso wie der Wunsch nach einem gepflegten Umfeld. Unterstützung von privaten oder gewerblichen Helfern bei der Pflege, Reinigung und Anregungen zu Verbesserungen nimmt die Stadtverwaltung gern entgegen.

 
Bild
Einleitungstext

Als eine der ersten Städte in ganz Deutschland darf sich Castrop-Rauxel nun bereits seit 10 Jahren als Fairtrade Town bezeichnen. Weltweit existieren etwa 2.000 Fairtrade Towns in 25 Ländern, die die Kriterien der Kampagne erfüllen. Ziel der Kampagne Fairtrade Town ist es, Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zu vernetzen, um gemeinsam den Fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern.

 


Neue Suche