Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Neun Jugendzentren werden zu Kinosälen auf Zeit
Bild
Plakat 21. KinderFilmFestival
Einleitungstext

In den nächsten zwei Wochen heißt es wieder „Film Ab!“ in Castrop-Rauxeler Jugendzentren. Bereits zum 21. Mal lädt das Team Jugendarbeit zum KinderFilmFestival in die Jugendzentren der Stadt ein. Mehr zum Programm und zum Festival erfahren Sie hier.

Fortsetzungstext

 

21. KinderFilmFestival

Das Festival startet am Samstag, 9. November, um 14.00 Uhr mit Popcorn und dem liebenswerten Bären Paddington im Jugendzentrum Trafo, In der Wanne 102. In gemütlicher Atmosphäre können Groß und Klein miterleben wie Paddington einem Dieb auf die Spur kommt.

An verschiedenen Nachmittagen präsentieren dann bis Samstag, 23. November, die Jugendzentren Trafo, Marcel-Callo-Haus, D-Town, Café Frosch, Center Pöppinghausen, Café Q, BoGi’s Café, NIG in der Agora und Meeting Point eine Vielzahl an ausgewählten Kinder- und Jugendfilmen. Für kurze Zeit verwandeln sie sich dabei in liebevoll dekorierte Kinosäle.

Die Kinokarten für alle Vorstellungen des KinderFilmFestivals kosten jeweils nur 1 EUR.

 

In diesem Jahr besonders: Das Jugendzentrum Café Q, Wartburgstraße 115, bietet auch einen Abendtermin am Freitag, 15. November, um 19.00 Uhr an. Mit fruchtigen alkoholfreien Cocktails lernen die Kinder und Jugendlichen die begabte Thilda kennen, die allen beweist, dass ein Cello in keiner Rockband fehlen darf. 

Eine lange Tradition

Bereits seit 1999 gibt es das KinderFilmFestival, das jährlich für zwei Wochen im November stattfindet. Filme stellen einen wesentlichen Bereich der kulturellen Bildung dar. Um die Filme auch qualitativ präsentieren zu können, werden die Besucher zu Beginn in die Filmthematik eingeführt. Im Anschluss bieten die Jugendzentren die Möglichkeit, über den gezeigten Film zu diskutieren. Das ganze Jahr recherchiert daher das Team Jugendarbeit, um eine qualitativ gute und durchmischte Auswahl für das KinderFilmFestival zu treffen. Als nicht-kommerzielle Veranstaltung, bietet das Festival jedem Kind der Stadt die Möglichkeit, daran teilzunehmen.

Morgens werden zudem Vorstellungen für Grundschulen und für die fünften und sechsten Klassen der weiterführenden Schulen innerhalb des Stadtgebiets angeboten. Darüber hinaus können auch Kindertageseinrichtungen an Filmvorstellungen teilnehmen. Für alle interessierten Filmfans gibt es am Nachmittag das offene Programm.

 

Dieses liegt als Flyer in allen Jugendzentren und vielen Schulen aus und steht außerdem hier als Download zur Verfügung.

Hinweis: Die Vorstellung am 16. November im Jugendzentrum Trafo, In der Wanne 102, muss leider entfallen.

DownloadDokument