Politik Verwaltung | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Bundestagswahl am 26. September: Endspurt für Briefwähler
Bild
Zwei Wahlhelfer kippen eine Wahlurne gefüllt mit Stimmzetteln aus
Einleitungstext

Wer am Sonntag nicht im Wahllokal abstimmen möchte oder kann, hat noch bis Freitag, 24. September, 18.00 Uhr Gelegenheit, vorab im Rathaus zu wählen. Für diese Art der Briefwahl melden Sie sich bitte einfach an der Eingangsschleuse des Rathauses, Eingang B auf Forumsebene. Dort erhalten Sie in ein Ticket und werden vom Team des Wahlbüros aufgerufen. Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung oder ihren Persoalausweis mit.

Fortsetzungstext

Das städtische Wahlbüro hat bisher schon mehr als 22.100 Briefwahlanträge entgegengenommen (Stand: 16.09.) und die entsprechenden Briefwahlunterlagen auf den Weg gebracht. Das ist ein neuer Rekord! Bei der Kommunalwahl im September 2020 waren es insgesamt 15.000 Briefwähler.

 

Öffungszeiten des Wahlbüros, Rathaus-Eingang B, Sitzungsraum 4

  • Dienstag, 21. September:  8.00 bis 16.00 Uhr
  • Mittwoch, 22. September: 8.00 bis 15.00 Uhr
  • Donnerstag, 23. September: 8.00 bis 16.00 Uhr
  • Freitag, 24. September: 8.00 bis 18.00 Uhr

Zeit für Briefwahlunterlagen wird knapp

Mit Blick auf das verbleibende Zeitfenster bis zum Wahlsonntag bittet die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger, die noch Briefwahlunterlagen beantragen möchten, den doppelten Postweg der Unterlagen mitzudenken – einmal vom Wahlbüro zum Bürger und wieder zurück ins Wahlbüro.

Da mittlerweile nicht mehr garantiert werden kann, dass die Briefwahlunterlagen, wenn sie diesen doppelten Postweg gehen, rechtzeitig zum Wahltermin im Wahlbüro eintreffen, rät die Stadt allen, die nicht am Wahlsonntag im Wahllokal wählen können oder möchten, entweder direkt vorab im Rathaus zu wählen oder aber seine Briefwahlunterlagen nicht mehr in die Post zu geben, sondern in den Rathaus-Briefkasten vor dem Eingang C auf Forumsebene zu werfen. Dieser wird am Sonntag, 26. September, um 18.00 Uhr zum letzten Mal geleert. Wahlscheine, die danach eintreffen, können bei der Auszählung nicht mehr berücksichtigt werden!

Vielen Dank schon jetzt allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern

Die elementare politische Mitbestimmung einer solchen Wahl stellt aus organisatorischer Sicht eine große Herausforderung für jede Kommune dar. Seit Monaten steckt die Stadt Castrop-Rauxel in den Vorbereitungen für die Bundestagswahl 2021. In allen 23 Castrop-Rauxeler Wahlbezirken wird es jeweils zwei Wahllokale plus jeweils ein Briefwahllokal geben. Das sind insgesamt 46 Urnenwahllokale und 23 Briefwahllokale.

Den Wahlsonntag selbst kann eine Stadt nur durch tatkräftige Mithilfe ihrer Bürgerinnen und Bürger bewältigen. 437 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden in Castrop-Rauxel benötigt, und glücklicherweise haben sich bereits genug Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die dieses Ehrenamt am Wahlsonntag übernehmen möchten. Dafür bedankt sich die Stadtverwaltung recht herzlich!

Wahlhelfende für die Reserveliste gesucht

Natürlich ist für einen reibungslosen Ablauf am Wahlsonntag eine gut gefüllte Reserveliste ebenso wichtig. Wer sich also noch als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer zur Verfügung stellen möchte, kann sich per E-Mail an wahlbuero@castrop-rauxel.de oder telefonisch unter 02305 / 106-2215, -2211 anmelden.

Erststimme und Zweitstimme

Bei der Bundestagswahl hat jeder Wähler, jede Wählerin zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete gewählt. Mit der Zweitstimme wählt man die Landesliste einer Partei. Der Kreiswahlausschuss hat alle zehn Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 121 - Recklinghausen I, zu dem Castrop-Rauxel gehört, zugelassen:

  • Michael Breilmann, Rechtsanwalt, Castrop-Rauxel, CDU
  • Frank Schwabe, Bundestagsabgeordneter, Castrop-Rauxel, SPD
  • Marlies Anna Greve, Technische Beraterin, Recklinghausen, FDP
  • Lutz Udo Wagner, Lehrer, Dorsten, AfD
  • Nils Oliver Arne Stennei, Lehramtsstudent, Castrop-Rauxel, GRÜNE
  • Uwe Biletzke, Netzwerkadministrator, Castrop-Rauxel, DIE LINKE
  • Carsten Michael Majewski, Selbstständiger Online-Händler, Recklinghausen, Die PARTEI
  • Klaus Thomas Dumberger, Informationselektroniker, Recklinghausen, MLPD
  • Werner Hans Sarbok, Redakteur, Recklinghausen, DKP
  • Marcus Puller, Tischler, Recklinghausen, dieBasis

Maskenpflicht im Wahllokal

Laut aktueller Coronaschutzverordnung gilt in allen Brief- und Urnenwahlräumen für die Bundestagswahl 2021 und deren Zuwegen innerhalb des Wahlgebäudes die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Wahlergebnisse am Wahlabend

Die Ergebnisse der Auszählung in Castrop-Rauxel werden am Wahlsonntag nach 18.00 Uhr auf www.castrop-rauxel.de/wahlen präsentiert und laufend aktualisiert.