Stellenangebote | Stadt Castrop-Rauxel

Stellenausschreibungen

Castrop-Rauxel, die Europastadt im Grünen mit ca. 75.000 Einwohnern, liegt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum und gehört zum Kreis Recklinghausen. Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel, ein moderner Dienstleister mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sucht folgende Kolleginnen und Kollegen:

Die Stabsstelle Presse und Öffentlichkeitsarbeit sucht eine

Sachbearbeiter/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d).


Die als Elternzeitvertretung befristete Einstellung erfolgt in Teilzeit mit 19,5 Stunden wöchentlich für 2 Jahre, vergütet nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Arbeitszeit schließt ausdrücklich die Nachmittagsstunden ein.


Ihre Aufgaben:
• Aktive Pressearbeit, insbesondere die medienspezifische, journalistische Aufbereitung der städtischen Informationen
• Internetredaktion
• Betreuung und Ausbau der Sozialen Netzwerke
• Organisation und Begleitung von Pressekonferenzen und -terminen
• Auskünfte an Medien
• Erstellung von Informationsbroschüren
• Planung und Durchführung von verschiedenen Projekten
Der/die Stelleninhaber/in vermarktet die Verwaltung nach außen durch die verschiedenen Medien und trägt so zum positiven Image der Stadt bei.


Unser Angebot:
• Abwechslungsreiche Tätigkeit
• Verantwortungsvolle Aufgaben
• Kreative Umsetzung von Konzepten
• Einblicke in kommunale Verwaltungsabläufe
• Eigenständiges Arbeiten in einem engagierten Team

 

Ihr Profil:
• Sie verfügen über eine fundierte journalistische Ausbildung (Fachhochschul- oder Hochschulstudium erwünscht) und / oder entsprechende Berufserfahrung und haben nachgewiesene Kompetenzen im Umgang mit elektronischen Medien, Internet und sozialen Medien.
• Sie haben einen überzeugenden Schreibstil und sind sicher im Umgang mit Texten
• Sie besitzen die Fähigkeit, sich schnell in komplexe Themen einzuarbeiten
• Sie haben ein sicheres Auftreten und Freude im Umgang mit Menschen
• Sie sind belastbar, flexibel, teamfähig und initiativ

 

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Nicole Fulgenzi (02305 / 106-2218) - Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - zur Verfügung.


Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum  20. September 2019
bevorzugt per E-Mail an hauptverwaltung@castrop-rauxel.de

oder schriftlich

Stadt Castrop-Rauxel
Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Der Bereich Stadtplanung und Bauordnung hat zur Bewältigung der anstehenden planerischen Aufgaben im Bereich Stadtplanung eine zusätzliche Stelle (EG 12 TVöD)

Stadtplanung (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ein Jahr befristet zu besetzen.

Wir bieten Ihnen die Chance zur Mitarbeit in einem hochqualifizierten Planungsteam mit Offenheit auch für innovative Ansätze zur Lösung vielfältiger städtebaulicher Aufgaben.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeitsschwerpunkte:
• Aufstellung von Bebauungsplänen mit Verfahrensbetreuung,
• städtebauliche Rahmenplanungen, städtebauliche Verträge,
• informelle städtebauliche Planungen,
• planungsrechtliche Bewertung von Bauvorhaben und die Begleitung der Umset-zung von Bauleitplanung.

Einstellungsvoraussetzungen sind:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. oder Master) in den Fachrichtungen Raumplanung, Raum- und Umweltplanung, Stadtplanung, Städtebau oder Architekt mit dem Schwerpunkt Städtebau,
• Kenntnisse im Bauplanungsrecht und die Bereitschaft zur vertieften Einarbeitung,
• Praxiserfahrung im Arbeitsfeld Stadtplanung/ Bauleitplanung,
• Kenntnisse im Umgang mit CAD (Auto-CAD) und GIS,
• Sicheres Auftreten und Bereitschaft zur Erläuterung und Vermittlung im Umgang mit Bürgern sowie Behörden und Entscheidungsträgern in Verbindung mit hoher sprachlicher Ausdrucksfähigkeit (deutsch).

Vorteilhaft sind die zweite Staatsprüfung (Fachrichtung Städtebau), Berufserfahrung in der Bauleitplanung oder vertiefte baurechtliche Kenntnisse.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähi-gung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landes-gleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von geeigneten Schwerbehinderten ist erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Als Ansprechpartner steht Ihnen die Sachgebietsleiterin Bauleitplanung und Ver-kehrsplanung, Frau Höber, 02305/106-2763, zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum

05.09.2019

an die Stadt Castrop-Rauxel, Hauptverwaltung, Postfach 10 20 40, 44573 Castrop-Rauxel zu richten oder bevorzugt per E-Mail an hauptverwaltung@castrop-rauxel.de.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einver-standen, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vo-rübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu die-sem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückum-schlag zurückgesandt werden.

Die Volkshochschule der Stadt Castrop-Rauxel sucht zum 01.04.2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine
hauptamtliche pädagogische Mitarbeit für die Studienbereiche
politische Bildung/Kultur/Gesundheit
(m/w/d)
- EG 13 TVöD -
besetzen.


Die VHS Castrop-Rauxel ist das kommunale Weiterbildungszentrum mit einem jährlichen Weiterbildungsangebot von rund 400 Veranstaltungen und rund 16.000 Unterrichtsstunden.


Neben Angeboten nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG NRW) führt sie auch Angebote des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge durch.


Die Volkshochschule ist Teil des Bereiches „Kultur, Weiterbildung und Qualifizierung“ und entwickelt durch unterschiedliche Maßnahmen ein vielfältiges Kunst- und Kulturleben in der Stadt.


Ihre Aufgaben
Das Aufgabenfeld umfasst u.a.:

  • eigenverantwortliche Leitung des Studienbereichs (selbständige konzeptionelle, päda-gogische organisatorische, wirtschaftliche Planung und Leitung)
  • Weiterentwicklung der Angebote im Studienbereich (Planung und Umsetzung der Angebote)
  • Bedarfsermittlung und Entwicklung neuer Angebote
  • Budgetverantwortung und Ressourcensicherung (Drittmittelakquise und Projektma-nagement)
  • Evaluation der Angebote
  • Mitarbeit und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements
  • Gewinnung, Beratung und Fortbildung von Dozenten
  • Weiterbildungsmarketing
  • Qualitätssicherung (Mitarbeit am Qualitätsmanagementsystem der VHS)
  • Beratung, Gewinnung und Betreuung der Teilnehmenden


Ihr Profil
Sie erfüllen folgendes Anforderungsprofil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium, vorzugsweise mit pädagogischer Ausrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung, im Bildungsmanagement und im Aufbau und der Pflege von Netzwerken und Kooperationen
  • Konzeptionelles Denken, Organisationsgeschick, Kundenorientierung, Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, ggfs. am Abend und am Wochenende
  • Vertieftes Interesse an Bildungsthemen
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich EDV-Anwendungen, des Internets und der Neuen Medien
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Wünschenswert wären folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:
  • Unterrichtstätigkeit
  • Kenntnisse der VHS bezogenen Verwaltungssoftware Kufer-SQL
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Interesse an gesellschaftlich relevanten, lokalen und globalen Themen
  • Bereitschaft sich aktiv in das Stadtgeschehen einzubringen
  • Hohe Belastbarkeit
  • Eigeninitiative
  • Kompetenzen in der Zusammenarbeit mit nebenberuflich Kursleitenden
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten

Eine Neu-Organisation der Studienbereiche ist möglich.

Weitere Auskünfte erhalten interessierte Bewerberinnen und Bewerber bei der Bereichsleitung „Kultur, Weiterbildung und Qualifizierung“, Frau Heine, Tel. 02305 /5488418.


Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder se-xueller Identität.
Das Interesse von Bewerbern und Bewerberinnen, Teilzeit zu leisten, sollte kein Hinderungsgrund für eine Bewerbung darstellen. Die Realisierung ist allerdings abhängig von den organisatorischen Rahmenbedingungen.
Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind ausdrücklich erwünscht.


Senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum
23.09.2019

an folgende Adresse:
Stadt Castrop-Rauxel Hauptverwaltung Postfach 10 20 40 44573 Castrop-Rauxel
oder bevorzugt per E-Mail an: hauptverwaltung@castrop-rauxel.de.


Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Der Bereich Ordnung und Bürgerservice möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

Sachbearbeitung im Bürgerbüro(m/w/d) 
unbefristet in Vollzeit besetzen.


Die Stellen im Bürgerbüro sind nach A 8 Landesbesoldungsgesetz NRW bzw. Entgeltgruppe 8 TVöD bewertet.


Zu den Aufgaben der/des künftigen Stelleninhabers/Stelleninhaberin gehören insbesondere:

  • Führung des Melderegisters
  • Bearbeitung von Pass- und Ausweisanträgen
  • Führerscheinangelegenheiten
  • Führungszeugnisse, Beglaubigungen, Bescheinigungen etc.
  • Bürgerservice


Darüber hinaus fallen weitere Sonderaufgaben an, wobei die Zuweisung auf die Stelleninhaber/in teamintern geregelt wird.


Anforderungen/Voraussetzungen:
Voraussetzung für die Bewerbung ist die Befähigung für den mittleren Verwaltungs-dienst (Angestellten-Lehrgang I, Verwaltungsfachangestellte/r oder beamtenrechtliche Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 des nichttechnischen Dienstes - ehemaliger mittlerer nichttechnischer Dienst -).


Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Sozialkompetenz im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern. Das Bürgerbüro ist für viele Bürgerinnen und Bürger die erste Anlaufstelle im Rathaus, somit das dominante Aushängeschild für die Verwaltung. Auf-geschlossenes, freundliches und dienstleistungsorientiertes Verhalten gegenüber den Besuchern ist somit Voraussetzung für Ihre Bewerbung.


Das Bürgerbüro ist als Großraumbüro konzipiert. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten als ein Team zusammen, so dass wir insbesondere auch teamfähige Bewerber/innen ansprechen wollen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, wenn eine ganztägige Präsenz gewährleistet ist.


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen bei Bedarf Bereichsleiter Herr Roehl (Tel. 02305/106-2340).


Die Stadt Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.


Das Interesse von Bewerbern und Bewerberinnen, Teilzeit zu leisten, sollte kein Hin-derungsgrund für eine Bewerbung darstellen. Die Realisierung ist allerdings abhängig von den organisatorischen Rahmenbedingungen. Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind ausdrücklich erwünscht.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum

23.09.2019

an die Stadt Castrop-Rauxel, Hauptverwaltung, Postfach 10 20 40, 44573 Castrop-Rauxel zu richten oder bevorzugt per E-Mail an hauptverwaltung@castrop-rauxel.de.


Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Ausbildung bei der Stadtverwaltung

Verwaltungsfachangestellte/r - Fachrichtung Kommunalverwaltung – (m/w/d)

Ausbildungsbeginn: 01. August 2020
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen: Sekundarabschluss I – FOS-Reife oder ein gleichwertiger Schulabschluss

Tätigkeitsbeschreibung:
Verwaltungsfachangestellte verrichten allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behör-den und Institutionen der Kommunen. Sie sind überwiegend in Büroräumen mit Bildschirmarbeitsplätzen, zum Teil auch im Außendienst tätig. Verwaltungsfachangestellte werden in den unterschiedlichsten Bereichen, vom Bereich Soziales bis zum Bereich Ordnungswesen, eingesetzt.
Verwaltungsfachangestellte sind häufig Ansprechpartner für Organisationen, Unternehmen und Rat suchende Bürger, mit deren Anfragen und Anliegen sie sich kunden- und dienstleis-tungsorientiert befassen. Deshalb sollen die Bewerber/-innen Teamfähigkeit, Flexibilität und Interesse am engagierten Umgang mit Bürgern mitbringen.
Ausbildungsvergütung brutto (ab 01.03.2019):
im ersten Jahr € 1.018,26 im zweiten Jahr € 1.068,20 im dritten Jahr € 1.114,02 zzgl. € 50,00
Lernmittelzuschuss je Ausbildungsjahr

Berufsschulunterricht:
Kollegschule Kuniberg in Recklinghausen, Unterricht in Blockform

Berufsbegleitender Unterricht:
Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe in Dorsten
Ausbildungsstellen:
Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz und Nebenstellen

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 
30. September 2019 an:  
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
• das Bewerbungsschreiben
• ein tabellarischer Lebenslauf
• bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
• die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
• Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.
Hinweis: bei Schülerinnen/Schülern der Höheren Handelsschule bitte zusätzlich das Zeugnis der Fachoberschulreife; bei Abiturienten alternativ die Übersicht über die Schullaufbahn.
Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein.
Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schrift-liche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschlie-ßend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rück-umschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2706, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de 


Kaufmann/-frau für Büromanagement (m/w/d)

Ausbildungsbeginn: 01. August 2020
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen: Sekundarabschluss I – FOS-Reife oder ein gleichwertiger Schulabschluss

Tätigkeitsbeschreibung:
Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende
Tä-tigkeiten aus. Sie erledigen beispielsweise den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Auch unterstützen sie die Personaleinsatzplanung, bestellen Material und kaufen externe Dienstleistungen ein. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge. Kaufleute für Büromanagement übernehmen auch Aufgaben in Marketing und Vertrieb, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement sowie in der Personal- und in der Lagerwirtschaft. Im öffentlichen Dienst unterstützen sie Bürger/innen im Umgang mit der Verwaltung z.B. bei der Antragstellung, klären Anliegen und Zuständigkeiten und wir-ken an der Aufstellung des Haushalts¬ oder Wirtschaftsplanes mit.
Flexibilität ist wichtig, da in diesem Beruf teils schnell zwischen unterschiedlichen Tätigkeiten gewechselt werden muss. Auch Kunden- und Serviceorientierung ist notwendig, um auf Kundenanliegen angemessen einzugehen.

Gute Kenntnisse in Deutsch sind für den Schriftverkehr mit Kunden und Geschäftspartnern
wichtig. Vertiefte Kenntnisse in Mathematik und den Grundrechenarten sind erforderlich, um Rechnungen zu erstellen oder Buchungen durchzuführen.

Ausbildungsvergütung brutto (ab 01.03.2019):
im ersten Jahr € 1.018,26 im zweiten Jahr € 1.068,20 im dritten Jahr € 1.114,02 zzgl. € 50,00
Lernmittelzuschuss je Ausbildungsjahr

Berufsschulunterricht:
Berufskolleg Konrad-Klepping in Dortmund

Berufsbegleitender Unterricht:
Studieninstitut Ruhr in Dortmund

Ausbildungsstellen:
Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz und Nebenstellen

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum
30. September 2019 an:
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
• das Bewerbungsschreiben
• ein tabellarischer Lebenslauf
• bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
• die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
• Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.
Hinweis: bei Schülerinnen/Schülern der Höheren Handelsschule bitte zusätzlich das Zeugnis der Fachoberschulreife; bei Abiturienten alternativ die Übersicht über die Schullaufbahn.
Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein.
Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schrift-liche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschlie-ßend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rück-umschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2706, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de 


Stadtinspektor-Anwärter/in (m/w/d) , Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Bachelor of Laws)

Beginn des Vorbereitungsdienstes: 01. September 2020
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
• Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (nur der schulische Teil reicht nicht aus)
• Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der
Europäischen Union
• Höchstalter 36 Jahre (Schwerbehinderte: 39 Jahre )
Tätigkeitsbeschreibung:
Beamte des gehobenen Dienstes bilden die mittlere bis obere Führungsebene und sind zu-nächst als Sachbearbeiter/in in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung einge-setzt. In ihrem Arbeitsgebiet, z. B. in den Bereichen Hauptverwaltung, Ordnungswesen,
Finanzen, usw. müssen sie die zahlreichen Gesetze sicher beherrschen und lebensnah und verständlich anwenden. Sie stehen häufig in direktem Kontakt mit den Bürgern und repräsentieren somit die Stadtverwaltung.

Wie verläuft der Vorbereitungsdienst?
Die Ausbildung (Vorbereitungsdienst) beginnt jeweils am 1. September und dauert drei Jahre. Kern der Ausbildung ist ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein Westfalen in Gelsenkirchen oder in Dortmund. Darin eingebunden sind mehrere Praxissemester, die in den verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung absolviert werden.
Das Studium vermittelt fachliche Kenntnisse in Bereichen wie Recht, Wirtschafts- und
Finanzlehre sowie methodisches Wissen und Urteilsvermögen.
Das fachwissenschaftliche Studium schließt mit einer Bachelorarbeit einschl. eines Kolloqui-ums und einer mündlichen Schwerpunktprüfung ab. Weitere Angaben zum Studienverlauf erhalten Sie bei der Fachhochschule www.fhoev.nrw.de

Anwärterbezüge:
1.305,68 € (brutto) + Familienzuschläge für den Ehegatten und Kinder

Ausbildungsstellen:
Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz

Beihilfen:
Zu den Aufwendungen im Krankheitsfall werden Beihilfen nach der Beihilfeverordnung für das Land Nordrhein-Westfalen gezahlt. Zusätzlich ist der Abschluss einer privaten Krankver-sicherung sinnvoll.
Alternativ kann der Vorbereitungsdienst auch im Beschäftigtenverhältnis erfolgen. Dies ist in erster Linie für Bewerber und Bewerberinnen interessant, die aufgrund der Altersbeschränkungen nicht mehr ins Beamtenverhältnis berufen werden können oder die Anforderungen an die Staatsangehörigkeit nicht erfüllen.

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum
30. September 2019 an:
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
• das Bewerbungsschreiben
• ein tabellarischer Lebenslauf
• bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
• die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
• Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.
Hinweis: bei Schülerinnen/Schülern der Höheren Handelsschule bitte zusätzlich das Zeugnis der Fachoberschulreife; bei Abiturienten alternativ die Übersicht über die Schullaufbahn.
Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein.
Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rück-umschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2706, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de 


Stadtbauoberinspektor-Anwärter/in (m/w/d) ,gehobener bautechnischer Dienst

Ausbildungsbeginn: 01. Mai 2020
Ausbildungsdauer: 14 Monate
Einstellungsvoraussetzungen:
• ein Fachhochschulabschluss oder Bachelor in dem Fachgebiet Bauingenieurwesen, Architektur oder Baubetrieb mit der Prägung Hochbau/ konstruktiver Ingenieurbau
• Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union
• Höchstalter 40 Jahre zum Einstellungstermin
• gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (deutsch)

Tätigkeitsbeschreibung:
Das künftige Aufgabengebiet dieser Position umfasst die Prüfung von Bauvoranfragen bzw. Bauanträgen, die Beratung von Bürgern und Architekten zu Bauvorhaben sowie Tätigkeiten im Rahmen der Bauüberwachung. Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie einen guten Einblick in die technischen Aufgaben der Stadtverwaltung mit dem Schwerpunkt in der Tätigkeit der Unteren Bauaufsicht.

Wie verläuft der Vorbereitungsdienst?
Der Vorbereitungsdienst beginnt jeweils am 01. Mai und umfasst einen Zeitraum von 14 Mo-naten. Die theoretische Ausbildung erfolgt für einen ersten Zeitraum von drei Wochen und dann einem fünfmonatigen Lehrgang am Studieninstitut für öffentliche Verwaltung in Hagen. In dem Lehrgang werden beispielsweise die Fächer Allgemeines Verwaltungsrecht, Baurecht und Bauplanungsrecht unterrichtet. Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen und mündli-chen Laufbahnprüfung ab. Weitere Angaben zum Verlauf erhalten Sie auf der Webseite des Studieninstitutes Hagen www.studieninstitut-hagen.de

Anwärterbezüge:
1.305,68 € (brutto) + Familienzuschläge für den Ehegatten und Kinder

Ausbildungsstellen:
Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz


Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum
30. September 2019 an:
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
• das Bewerbungsschreiben
• ein tabellarischer Lebenslauf
• bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
• die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
• Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.
Hinweis: bei Schülerinnen/Schülern der Höheren Handelsschule bitte zusätzlich das Zeugnis der Fachoberschulreife; bei Abiturienten alternativ die Übersicht über die Schullaufbahn.
Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein.
Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rück-umschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2706, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de







Allgemeine Hinweise

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Initiativbewerbungen

Aufgrund der Haushaltssituation der Stadt Castrop-Rauxel erfolgt die Besetzung frei werdender Stellen hauptsächlich mit eigenem vorhandenen Personal. Soweit externe Einstellungen vorgesehen sind, sind die Angebote auf dieser Seite aufgeführt.

Bewerbungsunterlagen, die auf eigene Initiative eingeschickt wurden, können nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesandt werden. Bewerber sollten die Unterlagen nicht in Plastik- oder Bewerbungsmappen übersenden, sondern nur Kopien schicken.

Praktika

Die verschiedenen Bereiche der Stadtverwaltung Castrop-Rauxel bieten immer wieder Praktikumsplätze für Schüler und Studenten an.

Informationen über aktuell freie Plätze und die Rahmenbedingungen für ein Praktikum bei der Stadt erfahren Sie in der Hauptverwaltung im Rathaus, Tel. 02305 / 106-2180 oder -2112, E-Mail praktikum@castrop-rauxel.de.

Bitte reichen Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen auch die unterzeichnete Datenschutzerklärung ein.